Vereinsgeschichte
 

Der damalige Lehrer der Karateabteilung des Polizeisportverein Bottrop, Harald Losbrodt, suchte etwa im Jahre 1984 Kontakt zu einem Karateclub in Blackpool (GB), der Partnerstadt Bottrops, und traf dort auf das –Fylde Karate Centre- unter der Leitung von Sensei John Horan, der u.a. Schüler von Sensei Kimura Shigeru war und in seinem Club Shukokai-Karate unterrichtete. Nach einigen gegenseitigen Besuchen entwickelte sich zwischen beiden Vereinen eine Freundschaft, die bis heute Bestand hat.
Die Einführung von Shukokai-Karate in die Karateabteilung des PSV Bottrop gelang allerdings erst im Jahr 2000 nachdem Michael Lohe (Schüler von Sensei John Horan) die stellvertretende Abteilungsleitung übernommen hatte und neben dem bereits bestehenden Shotokan-Karate auch Shukokai-Karate parallel unterrichten konnte.
Anfänglich konnte der Unterricht von Shukokai-Karate nur unter einigen Widerständen durchgeführt werden, da nicht jedes Mitglied der Karateabteilung für andere Karatestile zugänglich war. Im Jahr 2004 verstarb Sensei John Horan an einem Krebsleiden, sodass nun die Schüler, einschließlich der Abteilungsleitung, die Shukokai-Karate weiterhin lernen wollten, auf sich gestellt waren.
Dies führte allerdings auch dazu, dass nun die Geschichte des Shukokai-Karate näher betrachtet wurde (siehe oben).
Mit den Grundlagen, die Sensei John Horan bei seinem Schüler Michael Lohe geschaffen hat und unter Einsichtnahme in das Shito-Ryu Karate, versucht er nun, so nahe wie möglich wieder an das Shukokai-Karate heran zukommen, wie Sensei Tani es entwickelt hatte.

Aufgrund einer beruflichen Veränderung wechselte Michael Lohe aus dem nordrheinwestfälischen Bottrop ins baden-württembergische Schörzingen. Dort wurde von ihm im Jahr 2007 die Karategruppe des SV Schörzingen gegründet, welche am 29. November des selben Jahres ihre erste Übungseinheit beging.
Zunächst mit nur einer Übungseinheit pro Woche wurden die Übungseinheiten, in denen Shukokai-Karate unterrichtet wird, durchgeführt. Dies reichte jedoch nicht aus, um einen ausreichenden Übungseffekt der Mitglieder der Karategruppe zu erzielen, sodass zusätzliche Möglichkeiten, sowohl örtlich als auch zeitlich dazu gewonnen werden mussten, um dies zu gewährleisten.
Gegenwärtig finden daher nun vier Übungseinheiten wöchentlich statt (siehe Trainingszeiten) unter der Leitung von Michael Lohe und Carina Wilde.
Der Benennung der Karategruppe als „Horan Shukokai Karate-Do“ wurde im Andenken an Sensei John Horan gewählt.

Ein weiterer Schritt wurde am 05. Juni 2015 vorgenommen. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des "Horan Shukokai Centres" in Blackpool (GB), der nachfolgende Club Sensei Horans (geleitete von Sensei Andrew Irvine), fand ein Jubiläumslehrgang dieses Clubs statt. In diesem feierlichen Rahmen wurde auch die Gründungsversammlung des "Horan Shukokai Karate-Do" durchgeführt und damit die Grundlage zur Gründung des ersten Karatevereins in Schömberg und Schörzingen gebildet. Am 06. Oktober erhielt der Verein seine Eintragung ins Vereinsregister beim Registergericht in Stuttgart und ist seitdem "Horan Shukokai Karate-Do e.V.".